Home / Motorradhelm Retro

Motorradhelm Retro

Wird es Zeit für einen neuen Motorradhelm und Sie gedenken, einen Motorradhelm Retro zu kaufen? Da sind Sie nicht allein! Heutzutage wird retro immer mehr modern, sowohl bei Kleidungsstil als auch bei Technik. So ist es auch nicht an Motorradhelmen vorbeigezogen und der Motorradhelm Retro wurde wieder zum echten Hingucker. Retro bedeutet Stil. Retro bedeutet Klasse. Motorradhelm Retro bedeutet noch mehr.

In diesem Artikel haben wir für Sie alle motorradhelm retromöglichen und wertvollen Tipps rund um den Motorradhelm Retro zusammengestellt. Der Kauf von einem Motorradhelm Retro ist eine lebenswichtige Angelegenheit und muss mit Sinn und Verstand angegangen werden. Der Motorradfahrer ist im Straßenverkehr enorm vielen Gefahren ausgesetzt, die ihn härter treffen können als jeden Autofahrer. Und dementsprechend sind die Folgen von Unfällen viel gravierender. Doch verzweifeln Sie nicht und tun Sie stattdessen was Gutes für Ihre Gesundheit und Sicherheit! Lesen Sie unsere Anweisungen genau und Sie werden bei Ihrer Kaufentscheidung garantiert nichts falsch machen.

Retro oder doch modern? – Motorradhelm Retro und seine Eigenschaften

Heutzutage wird das Motorradfahren immer mehr zu einem Lebensstil, den immer mehr Leute für sich wählen. Motorradfahren ist nicht nur bequem und praktisch, sondern wirkt auch cool und macht Eindruck auf die anderen. Und zu jedem verantwortungsbewussten Motorradfahrer gehört nicht nur eine Lederjacke und Stiefel, sondern auch ein ordentlicher Motorradhelm.

Shops mit den besten Preisen:

Und so groß die Nachfrage ist, so groß ist auch das Angebot. Der Markt prahlt mit immer innovativeren Motorradhelmmodellen, die für Schutz sorgen und zudem auch gut aussehen. Ein Motorradhelm Retro hat auch sein Plätzchen unter der Sonne gefunden und wird von Motorradfahrern gerne gekauft. Kein Wunder, denn er bietet unglaublich viele Vorteile. Schauen wir und folgende Aspekte an:

  • Qualität und Stabilität der Außenschale
  • Innenpolsterung
  • Guter Verschluss

Doch zunächst einmal sollten wir die vorhandenen Helmtypen ordentlich unterscheiden können. Es gibt Integralhelme, Klapphelme, Jethelme und etliche andere und alle erfüllen unterschiedliche Anforderungen. Wenn es aber um den Motorradhelm Retro geht, so sollten wir uns auf den Jethelm fokussieren, denn genau er hat der damaligen Zeitgeist und bestückt den Motorradfahrer, der diesen trägt, mit seinem Glanz. Nehmen wir die Eigenschaften also doch mal genauer unter die Lupe!

Ist der Motorradhelm Retro von außen dicht, so hat er gute Aussicht!

Achten Sie beim Kauf von einem Motorradhelm Retro nicht nur auf sein Aussehen, sondern auch die Qualität der Außenschale und ihre Stabilität. Vor allem sollten Sie das Material berücksichtigen, aus dem der Helm gemacht ist, denn Außenschale ist nicht gleich Außenschale. Schauen wir uns also das Material an, aus dem sie bestehen kann. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Thermoplast und Duroplast. Beide Gruppen haben individuelle Eigenschaften und haben sowohl Vor- als auch Nachteile.

Die meisten Jethelme heutzutage werden aus Thermoplast hergestellt. Thermoplast ist von Natur aus gut verformbar und lässt sich daher in der Produktion leicht bearbeiten. Das Material an sich ist dann zwar noch wärmeempfindlich, aber auch das Problem konnte die moderne Industrie lösen! Die Außenschale von dem Motorradhelm Retro wird einfach mit einer Klarlackschicht überzogen. Sie schützt den Helm vor UV-Strahlen und verleiht dem Motorradhelm Retro zudem auch einen unwiderstehlichen Glanz.

Hinweis: Motorradhelme aus Duroplast werden immer seltener hergestellt und meistens nur für professionelle Sporthelme. Ein Motorradhelm Retro aus Thermoplast ist mindestens genauso stabil und dazu auch noch preiswerter!

Motorradhelm Retro – federleicht und angenehm

Die Innenpolsterung spielt beim Motorradhelm Retro ebenso eine sehr wichtige Rolle. Ein guter Helm sollte beim Anliegen weder drücken noch zu locker sitzen. Die Innenpolsterung ist bei diesem Aspekt von entscheidender Rolle, denn sie ist für das perfekte Anliegen und Tragekomfort zuständig. Berücksichtigen Sie beim Kauf vor allem, dass die Innenpolsterung gut am Scheitel anliegt. Meistens zeigt es auch generell, ob der Motorradhelm Retro passt oder nicht.

Achten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung auch auf die Hygiene der Innenpolsterung. Lässt sich diese beim Motorradhelm rausnehmen und problemlos waschen? Perfekt! Somit können Sie sich auf Dauer unangenehme Gerüche ersparen. Falls sich die Polsterung nicht rausnehmen lässt, sollten Sie regelmäßig zum Desinfektionsspray greifen.

Tipp: Die Innenpolsterung kann beim Tragen nach einer gewissen Zeit noch nachgeben und sich der individuellen Kopfform anpassen. Wählen Sie Ihren Helm also nicht zu groß!

Motorradhelm Retro plus guter Verschluss!

Bei Ihrer Kaufentscheidung sollten Sie sich auch den Verschluss des Helmes genau anschauen. Meistens sind Jethelme mit einem Klickverschluss ausgestattet, da dieser klassisch und seit langer Zeit etabliert ist. Er ist praktisch und lässt sich schnell im Alltag bedienen. Für geringe bis mittlere Geschwindigkeiten ist er völlig ausreichend und bietet optimalen Schutz. Fahren Sie jedoch schneller, kann auch ein Ratschenverschluss sinnvoll sein, denn er funktioniert nach demselben Prinzip, hält aber zuverlässiger.

Falls der Motorradhelm Retro mit einem Klick- oder Ratschenverschluss ausgestattet ist, so sollte er auch regelmäßig auf Straffheit geprüft werden. Es kann nämlich sein, dass er sich im Laufe der Nutzung lockert und im wichtigen Moment im Schutz versagt. Straffen Sie diesen also regelmäßig und Sie werden nie ein Problem damit haben!

Motorradhelm Retro – sicher und schick dazu

Nachdem wir nun alle technischen Aspekte vom Motorradhelm Retro diskutiert haben, können wir nun auch zu seinem Aussehen kommen. Der Motorradhelm Retro lässt sich hervorragend mit Motorradkleidung kombinieren und ergänzt sie auf seine ganz eigenartige Art und Weise. Ob Sie einen Kombi oder Textil beim Fahren tragen – ein Motorradhelm Retro wird Ihnen einen Touch von der vergangenen Zeit verleihen und Ihre Freunde und Passanten zweimal hinschauen lassen! Einen Motorradhelm Retro zu tragen bedeutet nämlich nicht nur, sich zu schützen, sondern auch Stil und Klasse zu zeigen. Es bedeutet, sich mit dem damaligen Zeitgeist zu identifizieren. Lassen Sie sich diese Möglichkeit nicht entgehen und nutzen Sie die einzigartige Chance.

Fazit: 

Kommen wir zu den abschließenden und zusammenfassenden Worten. Es gibt im Wesentlichen vier Leitaspekte, die man beim Kauf von einem Motorradhelm Retro zu berücksichtigen hat. Er sollte auf jeden Fall stabil und sicher sein, denn optimaler Schutz ist bei jedem Motorradhelm sehr wichtig. Vergessen Sie ebenso nicht auf die Innenpolsterung zu achten, denn sie entscheidet beim Tragekomfort definitiv mit. Ein guter Verschluss ist die halbe Miete – berücksichtigen Sie also seine Qualität unbedingt. Und natürlich ist ein Motorradhelm Retro stylish, modern und einfach größte Klasse. Mit einem Motorradhelm Retro können Sie nichts falsch machen, vor allem nicht, wenn Sie unsere Tipps bedenken!

Shops mit den besten Preisen: