Home / Motorradhelm Kinder

Motorradhelm Kinder

motorradhelm kinderWenn Sie Ihr Kind mit auf eine spannende Motorrad Tour nehmen wollen, brauchen Sie natürlich zusätzlich ein Motorradhelm Kinder. Ein Helm ist für den Motorradfahrer der wichtigste Schutz und sollte auf keinen Fall in irgendeiner Weise vernachlässigt werden. Kinder sollen sich beim Motorradfahren wohlfühlen und dafür sorgt der Kinderhelm. Aber neben Sicherheit und Geborgenheit bringt ein Motorradhelm Kinder noch viele weitere Vorteile, die Ihrem Kind eine aufregende und angenehme Fahrt ermöglichen werden. Zudem Motorradhelm Kinder sollten Sie zusätzlich auch noch an die weitere Motorradbekleidung denken und schon können Sie mit Ihrem Kind auf eine Sichere und tolle Abenteuerreise gehen. Was dazu alles benötigt wird und was es beim Kauf von einem Motorradhelm Kinder alles zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Motorradhelm Kinder – Arten

Zunächst geht es darum, dass Sie sich entscheiden müssen welche Helm Art wohl am geeignetsten für Ihr Kind ist. Viele Hersteller haben einige Kinderhelme im Angebot. Dies kommt daher, dass als ein Kinderhelm die kleinsten Größen (XXXS – S) bezeichnet werden kann. Zwar bringen die meisten Hersteller ihre Helme nur in den Standard Größen (S – XL) herausbringen, jedoch gibt es auch einige, die ein Großteil Ihres Sortiments auf spezielle Größen (XXXS – XXXL) ausgelegt haben. Dort finden Sie auch passende Größen für sehr große Köpfe, aber auch für sehr Kleine Köpfe, wie bei Kindern. Aus diesem Grund haben sie eine sehr große Auswahl, aus der Sie sich nun einen Motorradhelm Kinder aussuchen müssen. Deswegen nun die verschiedenen Arten mit Erklärung:

Integralhelm – Der Integralhelm ist ein wahrer Alleskönner. Zudem ist er auch der beliebteste Helm, was auf jeden Fall berechtigt ist. Ein Integralhelm umschließt Ihr Gesicht komplett und besitzt eine feste Kinnpartie. Somit ist er auch der sicherste Helm. Als Motorradhelm Kinder ist ein Integralhelm definitiv zu empfehlen.

Jethelm – Der Jethelm ist ebenfalls sehr beliebt. Vor allem wird er gern als Rollerhelm getragen. Im Gegensatz zum Integralhelm besitzt der Rollerhelm keine feste Kinnpartie und bietet daher keinen so umfangreichen Schutz. Rollerfahrer tragen den Jethelm aber trotzdem sehr gerne und genießen den kühlen Luftzug an heißen Tagen.

Klapphelm – Der Klapphelm kombiniert die Vorteile aus einem Integralhelm und einem Rollerhelm. Er besitzt zwar eine Kinnpartie, jedoch lässt sich diese nach Belieben hoch oder herunter klappen.

Crosshelm – Der Crosshelm ist eigentlich nur ein Integralhelm. Dieser wurde aber extra für den Einsatz im Gelände kreiert. Einen Crosshelm finden Sie sehr häufig als Motorradhelm Kinder, was durch die Beliebtheit von Kindermotorrad Maschinen für den Geländeeinsatz kommt.

Wichtig: Auch wenn der Kinderhelm oder Ihr eigener Helm einmal schmutzig geworden ist, sollten Sie von jeglichen Reinigungsmitteln einen großen Abstand halten. Reinigungsmittel greifen lediglich die Beschichtung auf dem Helm oder dem Visier an und können einen verehrenden Schaden anrichten. Nutzen Sie einfach nur klares Wasser um den Motorradhelm Kinder zu reinigen.

Gewicht und Funktionen

Ein Motorradhelm Kinder ist natürlich kleiner als Helme für Erwachsene und somit verringert sich das Gewicht, welches Ihr Kind auf dem Kopf tragen muss etwas. Trotzdem sollten Sie unbedingt genau auf das Gewicht von dem Motorradhelm Kinder achten. Ein Integralhelm sollte unter keinen Umständen ein Gewicht von 1500 Gramm überschreiten. Weiterhin kommt es auf das Alter des Kindes an. Ein 10 Jähriges Kind kann schon einen etwas schwereren Motorradhelm Kinder tragen, als ein Kleinkind im Alter von 3 – 5 Jahren. Bei Längeren Fahrten wirkt sich ein schwerer Kinderhelm negativ auf den Tragekomfort aus und kann schnell zu Nackenverspannungen oder Rückenschmerzen führen. Prüfen Sie daher stets die Größe und das Gewicht um Ihr Kind nicht unnötig zu belasten.

Es gibt verschiedene Faktoren die sich auf das Gewicht auswirken. Ein Motorradhelm Kinder aus Carbon oder Fieberglas wiegt deutlich weniger als ein Kinderhelm aus ABS oder Polycarbonat. Allerdings sind diese im Vergleich auch etwas teuer.

Auch die Funktionen die ein Motorradhelm Kinder mit sich bringt haben einen gewissen Einfluss auf das Gewicht. Ist ein Integriertes Sonnenvisier verbaut oder andere Mechaniken wird der Helm nochmals einige Gramm schwerer. Einen sehr großen Einfluss haben diese zusätzlichen Funktionen jedoch nicht.

Nur eine vollständige Motorradbekleidung ist genug

Neben dem Kindermotorradhelm und dem Ihren, sollten Sie auch ein Augenmerkt auf eine gute und passende Motorradbekleidung legen. Auch Motorrad Jacken und Hosen gibt es in passender Größe für Kinder. Vor allem die Hersteller Wulfsport, Protectwere und Probiker haben eine günstige und gute Motorradbekleidung im Sortiment.

Die qualitativen Unterschiede zu den damaligen Materialien, welche für Jacken und Hosen verwendet werden sind sehr groß. Noch vor einigen Jahren war eine Lederkombi das einig wahre, doch mittlerweile sind die Synthetik Fasern auf dem Vormarsch und machen den bekannten Lederklamotten Konkurrenz. Die Abriebwerte sind bei Jacken und Hosen mittlerweile sehr Identisch und die Synthetik Textilien bieten noch einen weiten Vorteil, denn sie können auch ohne weiteres bei schlechterem Wetter getragen werden.

Aber auch das Material der Polsterung wurde ersetzt. Heutzutage wird meist kein hartes Plastik verwendet, sondern eine weiche Polsterung aus einem speziellen Schaumstoff. Dieser verdichtet sich beim Aufprall, also wird schlagartig hart und nimmt somit die Energie auf. Sie als Motorradfahrer und Ihr Kind können davon profitierten, denn ihr habt miteinander eine bessere Beweglichkeit und die Fahrt wird deutlich angenehmer.

Tipp: Achten Sie beim Motorradhelm Kinder nicht unbedingt auf die Lieblingsfarbe Ihres Kindes sondern vielmehr auf helle und grelle Farben. Somit werden Sie im Straßenverkehr besser erkannt und sind zugleich sicherer unterwegs. Auch sollte nicht unnötig auf eine Schutzweste verzichtet werden. Sie wissen als Verkehrsteilnehmer selbst, dass Motorradfahrer mit grellen Schutzwesten deutlich besser erkannt werden.
Fazit
Bei einem Motorradhelm Kinder gibt es zwar durchaus einiges zu beachten, aber Sie haben sich nun ausgiebig mit dem Thema auseinander gesetzt. Sie sollten nun sicherlich in der Lage sein, einen passenden Motorradhelm Kinder zu finden und richtig kaufen zu können. Wie Ihnen dargestellt wurde sind Helme nicht einfach nur Helme sondern wahre Alleskönner und können durch verschiedene Funktionen ihre Tour deutlich angenehmer gestellten. Zudem wird auch der Schutzfaktor von einem Kinderhelm immer größer und bescheret eine Sichere und schöne Fahrt. Motorradfahrer sind im Gegensatz zu Autofahrern „Nackt“ im Straßenverkehr unterwegs und aus diesem Grund ist die Schutzausrüstung umso wichtiger. In unserem Helmvergleich finden Sie tolle Angebote und detaillierte Tatberichte.