Home / Bell Motorradhelme

Bell Motorradhelme

Haben Sie sich auf die Suche nach einem neuen Motorradhelm begeben und ziehen es in Erwägung, einen Bell Motorradhelm zu kaufen? Doch der Markt verunsichert Sie mit der großen Welle der Angebote und Sie sind sichbell motorradhelme nicht sicher, ob ein Bell Motorradhelme wirklich das Richtige für Sie ist? Benötigen Sie eine professionelle Meinung und einige Ratschläge, worauf Sie beim Kauf der Bell Motorradhelme zu achten haben? Dann sind Sie hier genau richtig! In diesem Artikel haben wir für Sie wertvolle Informationen zusammengestellt, die auf alle Ihre Fragen die passenden Antworten haben.

Der Kauf von einem Motorradhelm ist eine lebenswichtige Angelegenheit, die mit Sinn und Verstand angegangen werden sollte. Dass Sie diesen Artikel lesen ist aber schon Beweis genug, dass Sie als verantwortungsbewusster Motorradfahrer nur den besten Schutz für Ihren Kopf wollen. Lesen Sie diesen Artikel also aufmerksam durch und entscheiden Sie anschließend, ob Bell Motorradhelme Ihnen auch bieten können, was Sie anfordern.

Wie entscheide ich, ob ein Bell Motorradhelm das Richtige für mich ist?

Die Marke Bell ist weltbekannt und bietet äußerst hochwertige Waren an. Bell Motorradhelme sind sicher und bieten optimalen Schutz im Straßenverkehr. Schließlich haben die Bell Motorradhelme eine sehr lange Geschichte hinter sich. Bell war offiziell der erste Hersteller von Integralhelmen überhaupt, weswegen Bell Motorradhelme den höchsten Sicherheitsstandarts entsprechen. Doch ob Bell Motorradhelme Ihnen persönlich passen ist eine andere Frage. Jeder Kopf hat eine individuelle Schädel- und somit Passform, die über den Helm und seinen Tragekomfort entscheidet. Somit kann es durchaus vorkommen, dass Sie bei einer bestimmten Marke kein passendes Modell für Ihren Kopf finden.

Shops mit den besten Preisen:

Ob die Bell Motorradhelme Ihnen passen, verraten wir Ihnen hier! Ziehen Sie den Helm an und lassen Sie jemanden den Verschluss festhalten. Dann wenden Sie den Kopf fest nach rechts und links. Der Motorradhelm sollte an dieser Stelle nicht wackeln. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass das Innenpolster am Scheitel perfekt anliegt.

Mit Verschluss kein Verdruss – Bell Motorradhelme und deren Verschluss

Beim Kauf von Bell Motorradhelmen ist der Verschluss ebenso von großer Relevanz. Seine Sicherheit ist dafür zuständig, dass der Helm beim Sturz auch tatsächlich auf dem Kopf bleibt. Es ist nicht selten vorgekommen, dass der Motorradhelm im entscheidenden Augenblick seinen Besitzer verlassen hat, weil der Verschluss aufgegangen ist. Am sichersten gilt der Doppel-D-Verschluss ( auch 2D-Verschluss genannt). Er kann im Gegensatz zu anderen Verschlüssen wie zum Beispiel Klickverschlüssen oder Ratschenverschlüssen der individuellen Kopfgröße angepasst werden. Nicht umsonst wird er von Rennfahrern immer gerne benutzt.

Bell Motorradhelme bieten viele Verschlussmöglichkeiten. Sie müssen nicht unbedingt über den 2D-Verschluss verfügen. Für Bell Motorradhelme reichen die anderen Verschlussarten auch, wenn sie im Alltag benutzt werden. Die Festigkeit, die der Verschluss aufbringen sollte, hängt ganz von Ihren Bedürfnissen und Anforderungen an die Bell Motorradhelme ab.

Alles klar? – Das Visier der Bell Motorradhelme

Bei den Bell Motorradhelmen spielt auch das Visier eine ausschlaggebende Rolle. Beim Fahren müssen Bell Motorradhelme dem Atembeschlag entgegenwirken können. Denn dieser kann gravierende Konsequenzen haben, da er die Sicht behindert und von der Straße ablenken kann. Achten Sie darauf, dass Bell Motorradhelme, die infrage kommen, entweder über ein Pinlock-Visier verfügen oder auf eine andere Art und Weise gegen Beschlag geschützt sind.

Zudem ist es wichtig, dass das Visier klar und kratzfest ist. Kratzer auf der Visieroberfläche können zu gefährlichen Sichtfehlern führen und den Motorradfahrer gefährden. Die meisten Bell Motorradhelme werden aber nach den neusten und modernsten Technologien entwickelt, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen! Achten Sie beim Kauf lediglich auf diese Faktoren und gehen Sie vorsichtshalber immer auf eine Nummer sicher.

Aus welchem Material bestehen Bell Motorradhelme?

Bell Motorradhelme weisen unterschiedliche Preisklassen auf, die meistens von der Materialbeschaffenheit abhängen. Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen Thermoplast und Duroplast. Thermoplast ist durch Wärme verformbar und meistens günstiger, da er im Herstellungsprozess leichter zu verarbeiten ist. Duroplast hingegen ist stabiler und teurer, da er von Natur aus spröde und unelastisch ist und sich daher eher schlecht verarbeiten lässt. Auch ist Duroplast meistens leichter, während Thermoplast eher massiver und schwerer ist. Ein beliebtes Material bei Thermoplast ist beispielsweise Polycarbonat, bei Duroplast der umgangssprachlich genannte Carbon.

Hinweis: Carbon wird nicht immer auch genau so angegeben. Manchmal wird er im Handel anders benannt. Er kann sich hinter den Begriffen ACF2 Multifiber / Carbon-Multifiber / Composite Fiber / Dyneema® / Fiberglas (GFK) / GFK / Multifaser-Kombination / Multifiber / Tri-Composite / Organic Fiber / Glasfaserverstärkte S.T.R.O.N.G -Fiber / AIM Advanced Integrated Matrix verstecken.

Unter den Begriffen Polycarbonat / Thermoplast / A.T.M. /ABS / Ectrolon / Lexan ML® / Lexan / Ronfalin / Thermoplastic Resin / Xantar© finden Sie im Material des Helmes Thermoplast.

Ab wann sollte man Bell Motorradhelme entsorgen?

Man sagt, dass Bell Motorradhelme nach einem Fall entsorgt werden müssen. Jedoch ist es eine sehr verallgemeinerte Sichtweise, die zu unnötiger Verschwendung führen könnte. Hochqualitative Bell Motorradhelme werden in der Außenschale mit einer Styroporschicht ausgefüllt. Sie ist beim Fall bzw. Sturz für die Aufnahme der durch den Aufprall verursachten Energie verantwortlich. Daher können die Bell Motorradhelme optimalen Schutz bieten, indem Sie für den Motorradfahrer als eine Art Knautschzone dienen.

Beim Fall oder Sturz kann die Styroporschicht eingedrückt werden und verformt sich auch nicht wieder zurück. Auch wenn Bell Motorradhelme dann keine sichtbaren Schäden aufweisen, sollten sie dennoch nicht ohne Weiteres weiterbenutzt werden. Ist Ihnen der Helm aus einer 1-Meter-Höhe heruntergefallen, ist es eher kein Grund zur Sorge. Nach einem Sturz aber sollten Sie diesen vom Hersteller oder Fachmann auf Sicherheit überprüfen lassen.

Fazit:

Wir haben uns in diesem Artikel umfangreich mit Bell Motorradhelmen auseinandergesetzt und Sie können sich nun ohne weitere Bedenken auf die Suche nach einem für Sie passenden Modell machen. Behalten Sie alle unsere wertvollen und professionellen Ratschläge, vergessen Sie unsere Hinweise nicht und Sie werden Ihr Geld garantiert nicht aus dem Fenster werfen! Bell Motorradhelme bedeuten hervorragende Qualität und hohe Sicherheitsstandarts, eine riesige Auswahl, bei der für jeden was dabei ist und ein von langen Jahren des Erfolges geprägter Markenname. Und falls Sie noch zweifeln sollten, ob Bell Motorradhelme auch wirklich was für Sie sind, dann können Sie Ihre Bedenken spätestens jetzt über Bord werfen. Jeder Kunde und jeder Experte fand die meisten Bell Motorradhelme zufriedenstellend und würde Sie Ihnen zweifelsohne empfehlen können. Allerdings hängt Ihre Entscheidung auch durchaus von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrem Budget ab.

Shops mit den besten Preisen: